Deniz Turkmen

Ein junger Klavierlehrer der die Technik der alten Klavierschule in Mülheim an der Ruhr weiterlehrt

Deniz Türkmen ist ein Virtuose von allerhöchstem Kaliber. Sein natürliches Klavierspielen lässt immer alle bei seinen Konzerten erstaunen. Werke von Bach, Beethoven, Chopin oder Rachmaninoff fordern ihn nicht mehr heraus. Bei seinen eigenen Werken geht er nun an seine Grenzen und verwandelt das Klavier in einen Hurrikan. „Poems“ heißt eines der neuesten Solowerke vom deutsch-türkischen Pianisten und Komponisten. Bei diesem Werk entwickelt sich das Klavier regelrecht von einer himmlischen Harfe zu einem teuflischen Orchester. Wunderschöne Melodien bis hin zu stürmischen Gewittern. Bei diesem Brocken geht der nun 27-Jährige wahrlich an die Grenzen des Machbaren.

Noch vor kurzem wurde er mit dem „PoliteAward“ in Kalifornien ausgezeichnet, ausschlaggebend für den Sieg war seine gewaltige Etüde für Klavier und Orchester, welches von der Jury als „wichtiger Schritt für die Musik“ gelobt worden war. Deniz Türkmen leitete mit seiner im Jahre 2015 gegründeten Künstlergruppe „GOLDEN BULWARK“ in Europa verschiedene Projekte um dieser Etüde den letzten Feinschliff zu geben. Es ging quer durch Deutschland, die Niederlande, Belgien, Dänemark, das vereinigte Königreich, Polen, Tschechien, Österreich, Italien, Slowenien, Ungarn, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bulgarien, Griechenland und die Türkei um dann diesen Goldschatz der Musik ins Leben zu rufen.

„Als ich mich entschied diese Gruppe zu gründen hatte ich eine Vision. Eine global agierende goldene Truppe mit einzigartigen und jungen Künstlern. Wir leben in einer Welt voller Wut und Hass – Kunst ist die beste Medizin dagegen! Natürlich verändern wir nicht die Welt, aber wir machen sie zu einem besseren Ort…“, so das Ausnahmetalent im Interview.

Des weiteren war der Virtuose auch an Orten wie Hong Kong, Bangkok, London, Singapur, Macau, Dubai, Paris, New York, Shenzhen und Kuala Lumpur mit seinen Meisterwerken zu hören. Davor hat er ein halbes Jahr in Rom gelebt und mit Konzerten die Welthauptstadt verzaubert. Dort lehrte er auch mit Seminaren angehenden Konzertpianisten das natürliche Klavierspielen. Deniz Türkmen, ein Perfektionist der alles so aussehen lässt wie ein Kinderspiel und keine Erschöpfung kennt. Wo andere Pianisten verloren gehen in Technik und Exalation, hält er den ganzen Laden zusammen als wäre es vollkommen normal und selbstverständlich.

Deniz Türkmen war einer der letzten Schüler von dem legendären Pianisten, Komponisten und Klavierpädagogen Peter Feuchtwanger, der wiederum Schüler von großen Meistern wie Edwin Fischer und Walter Gieseking war. So hat Deniz Türkmen die Technik der alten Klavierschule bewahrt und unterrichtet die Kunst des Klavierspielens in Mülheim an der Ruhr weiter.

„Viele Musikschulen bringen den Schülern kein natürliches Klavierspielen bei. Dies führt dazu, dass man später Schmerzen in den Handgelenken und am Rücken hat. Meine Schüler können stundenlang praktizieren ohne irgendwelche Schmerzen – auf die Unterrichtsmethode kommt es an.“

– Deniz Türkmen

Wer ein Schüler von Deniz Türkmen werden will kann dies unter seiner Internetpräsenz (hier klicken) anfragen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s